Ärztegesamtschutz
Versicherung.


Betriebsunterbrechungsversicherung für freiberuflich Tätige
Die Betriebsunterbrechungsversicherung übernimmt bei einer gänzlichen oder teilweisen Unterbrechung der freiberuflichen Tätigkeit durch Unfall oder Krankheit die weiterlaufenden betrieblichen und privaten Kosten.

 

Lassen Sie sich von folgenden Vorteilen überzeugen:

  • Großzügige Starthilfe im ersten Jahr der selbstständigen Tätigkeit. Minimale Kosten bei maximaler Leistung
  • Keine Begrenzung der Versicherungssumme
  • Weltweite Geltung bei Personenschaden
  • Pauschalentschädigung – 1/360 der vereinbarten Versicherungssumme pro Tag
  • Keine Leistungseinschränkung durch eine Haftungszeit
  • Wir verzichten auf den Einwand einer Unterversicherung
  • Kein Nachweis des tatsächlichen Verdienstentganges erforderlich
  • Wahlweise mit oder ohne Kündigungsverzichtsklausel
  • Keine Einschränkung der Entschädigungsleistung bei Beschäftigung eines Vertreters
  • 10 verschiedene Selbstbehalt-Varianten
  • Versicherungsleistung bereits bei teilweiser Unterbrechung der Tätigkeit
  • Reduzierung des Selbstbehaltes bei ambulanter Unfallversorgung
  • Kein Selbstbehalt bei Elementarereignissen
Ärztehaftpflichtversicherung
Eine Schadenersatzforderung eines Patienten ist immer unangenehm und kann auch rasch sehr teuer werden. Die Aufgabe der Berufshaftpflichtversicherung für Ärzte besteht in der Deckung gerechtfertigter Ansprüche und in der Abwehr ungerechtfertigter Ansprüche.

 

Versicherungsschutz: Als versichertes Risiko gilt die ärztliche Tätigkeit sowohl als angestellter als auch als freiberuflich tätiger Arzt.

Entsprechend dem Ärztegesetz 1998 (14. Ärztegesetz-Novelle) § 52d (2) muss die Pauschalversicherungssumme für einen freiberuflich tätigen Arzt mindestens € 2.000.000,– betragen. Höhere Versicherungssummen sind möglich.

Deckungsumfang:

  • Zeitlich unbegrenzte Nachdeckung – auch für Erben
  • Direktes Klagsrecht
  • Tätigkeit als Notarzt, Schularzt, Polizei- oder Militärarzt, Betriebsarzt
  • Tätigkeit als Amtsarzt – Amtshaftpflicht
  • Erste Hilfe-Leistung weltweit
  • Innehabung und Betrieb einer Hausapotheke
  • Beistand für Schiedsverhandlungen
  • Behandlung von Verwandten
  • Innehabung und Verwendung von Radionukliden mit einer Aktivität von max. 370 Gigabecquerel für medizinische Zwecke
  • Nichtärztliches und ärztliches Personal
  • Lehrpraktikanten in der ärztlichen Praxis
  • Urlaubs- und Krankheitsvertreter (subsidiär)
  • Weltweite Deckung bei Behandlung in Österreich (Achtung: Schadenersatzverpflichtungen nach US-amerikanischem, kanadischem oder australischem Recht sind ausgeschlossen!)
  • Haus- und Grundbesitzhaftpflicht für die ärztliche Praxis und/oder für die Wohnung des Versicherten, wenn die Grundstücke, Gebäude oder Räumlichkeiten ausschließlich für die ärztliche Praxis und/oder ausschliesslich für Wohnzwecke der Versicherten benützt werden
  • Mietsachschäden an Gebäuden und/oder Räumen (inkl. Feuer- und Leistungswasserregress)

 

Wir beraten Sie gerne bei der individuellen Zusammenstellung des Versicherungsschutzes für Ihre gesamten ärztlichen Tätigkeiten (u.a. Gutachtertätigkeiten, Konsiliararzt, Schönheitsklausel, Wrongful-Birth-Klausel).

Ärzterechtsschutz-Versicherung

Die grundsätzliche Aufgabe der Rechtsschutzversicherung besteht in der Verteidigung im Strafverfahren und in der Durchsetzung und Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen.

 

Unsere Rechtschutzversicherung beinhaltet den Schutz für folgende Risiken:

  • Schadenersatz- und Straf-Rechtsschutz für den Betriebsbereich (Betriebs-RS)
  • Schadenersatz- und Straf-Rechtsschutz für den Berufsbereich (Berufs-RS)
  • Allgemeiner Vertrags-Rechtsschutz für den Betriebs- und Privatbereich
  • Rechtsschutz für Grundstückseigentum und Miete
  • Arbeitsgerichts-Rechtsschutz (auch als Arbeitgeber in der Ordination)
  • Beratungs-Rechtsschutz
  • Schadenersatz-, Straf- und Führerschein-Rechtsschutz für Fahrzeuge (Fahrzeug-RS) inkl. KFZ-Vertrags-RS
  • Schadenersatz-, Straf- und Führerschein-Rechtsschutz für Fahrzeuglenker (Lenker-RS)
  • Schadenersatz- und Straf-Rechtsschutz für den Privatbereich (Privat-RS)
  • Sozialversicherungs-Rechtsschutz
  • Versicherungsvertrags-Rechtsschutz
  • Rechtsschutz für Familienrecht
  • Rechtsschutz für Erbrecht
  • Vorerhebungen sind ebenfalls versichert

Universalstrafrechtsschutz mit folgendem Deckungsumfang:

  • Deckung auch bei reinen Vorsatzdelikten
  • Übernahme der Kosten für private Sachverständige
  • Anwaltliche Zeugenbegleitung
  • Erhöhte Versicherungssumme
Ordinations- und Technikversicherung
Eine Ordinationsversicherung versichert den gesamten Inhalt Ihrer Praxis. Je nach vereinbartem Versicherungsumfang sind nachfolgend angeführte Schäden gedeckt:

 

  • Versicherungsschutz für die Einrichtung der Ordinationsräume inkl. Instrumente, Medikamente, Heilbehelfe, persönliche Sachen des Arztes und bauliche Veränderungen
  • Versicherte Gefahren: Feuer, Einbruchdiebstahl, Austritt von Leitungswasser, Sturm- und Glasbruchschäden
  • Prämienfrei unter anderem mitversichert: Arzttasche, Akten, Karteien, Ordinationsschilder, Dentalgold
  • Schäden durch indirekten Blitzschla
  • Einschluss der groben Fahrlässigkeit
  • Möglichkeit des Einschlusses von elektronischen Geräten wie IT-Systemen samt peripheren Geräten und Bürotechnik
  • Schutz gegen Vandalismus nach Einbruchdiebstahl

 

Technikversicherung

Versicherte Gegenstände: Sämtliche Anlagen der Medizintechnik sowie Geräte, welche die Ordination verlassen (EKG, Blutdruckmessgerät etc.)

Versicherte Gefahren: Versicherungsschutz besteht gegen nachweisbar von außen verursachte Beschädigungen, Zerstörungen oder Verluste von versicherten Gegenständen durch unvorhergesehene und plötzlich eintretende Ereignisse, wie z.B.:

  • Bedienungsfehler, Ungeschicklichkeit, Fahrlässigkeit, Vandalismus
  • Versengen, Verschmoren, Rauch, Ruß
  • Wasser, Feuchtigkeit oder Flüssigkeit aller Art
  • Wirkung der atmosphärischen Elektrizität (indirekter Blitzschlag)

Für Baugruppen ohne Bauelemente der Halbleitertechnik gelten zusätzlich Schäden, die geräteintern begründet sind, als mitversichert.

Versicherungssumme: Der nachgewiesene Anschaffungspreis der medizinischen Anlagen und Geräte einschließlich der Kosten für Fracht, Zoll und Montage.

Unfallversicherung
Ein Unfall kann jederzeit passieren und ein Leben schlagartig ändern. In Österreich passieren etwa 820.000 Unfälle pro Jahr. Die gesetzliche Unfallversicherung lässt uns bei Freizeit-, Sport- und Haushaltsunfällen im Stich. Sorgen Sie daher mit einer privaten Unfallversicherung vor – für den Fall der Fälle. Unsere Unfallversicherung bietet in jeder Lebensphase Schutz für Singles, Familien und Senioren sowie ein eigenes Unfallpaket für Kinder und Jugendliche.

 

  • Weltweiter Schutz rund um die Uhr
  • Um bis zu 500% höhere Kapitalauszahlung bei hohen Invaliditätsgraden
  • Unfallrente ab einem Invaliditätsgrad von 40%
  • Schmerzensgeld, wenn Sie nach einem Unfall mindestens 14 Tage im Spital verbringen
  • Übernahme von Fixkosten
  • Knochenbruchpauschale EUR 500,-
  • Übernahme von Notarzthubschrauberkosten

Mit einer Unfallversicherung können Sie die gesetzliche Versorgungslücke in vollem Umfang schließen, denn wir schützen Sie vor den finanziellen Folgen eines Freizeit- und Arbeitsunfalls. Die Unfallversicherung dient Ihrer Existenzabsicherung. Sie deckt Mehrbelastungen, die direkt nach einem Unfall anfallen können, wie einen behindertengerechten Wohnungs- bzw. KFZ-Umbau, stellt aber auch ein finanzielles Polster für die Zukunft dar.

Informieren Sie sich jetzt, wir beraten Sie gerne.

 

Beispiele:

  • Der siebenjährige Niklas geht sehr gerne auf den Spielplatz und turnt ausgelassen auf den Geräten. Eines Tages fällt er von der Schaukel und bricht sich einen Arm und ein Bein. Nach dem Krankenhausaufenthalt kann Niklas drei Wochen nicht am Unterricht teilnehmen. Gott sei Dank übernimmt die Unfallversicherung für Kinder die Nachhilfekosten. So ist Niklas für den Fall der Fälle geschützt.
  • Anja ist 39 Jahre alt, Anwaltsgehilfin von Beruf und begeisterte Sportlerin. Eines Tages stürzt sie sehr schwer mit ihrem Mountainbike und es stellt sich heraus, dass sie zu 55% invalid ist. Die gesetzliche Unfallversicherung leistet in ihrem Fall gar nichts, denn es handelt sich um einen Freizeitunfall. Eine private Unfallvorsorge schützt vor den finanziellen Folgen und übernimmt je nach Zusammenstellung die Kosten für die gesundheitliche Versorgung und Rehabilitation.